Per Anhalter durch die Galaxis

Pop

Oder: Was war das nochmal schnell?
Gib es zu: Beim Thema Pop denkst du an sowas oder das hier. Unzweifelhaft sind die und natürlich die da (und die sind übernächstes Jahr auch wieder weg): Die üblichen Pop-Verdächtigen.
Also:

Pop ist supadupaNU?

Tja, nicht wirklich... ;-)


Und wenn diese Leute Pop sind, sind die das dann auch?
Hmm...
Pop ist einfach nur, was viele machen?
Ja, es ist immer noch ein populäres Vorurteil, das Pop nur die Abkürzung von "populärer Musik" wäre (und alles andere egal)...
Dann wäre sowas Pop oder auch das hier.



Pop & Style

Ist das Pop? Nicht wirklich?
Aber bei dieser Dame ist das klar. Nur: Ist ihr Gemischtwarenladen dann auch Pop?
Der nette Herr in der Mitte hat inzwischen auch einen... (und ruhig nochmal genau hinsehen: Ist das Pop?)
Dann gehört eigentlich auch das dazu?
Wo ist hier der Unterschied...
zu dem?
Oder ist nur das Klischee Pop? Dann aber wohl auch sowas. Und das auch. Sieht genauso poppig aus. Also wäre das genauso Pop wie dies.
Pop ist überall?
Oder nur hier?
Übrigens hat ja diese prominente Modeschöpferin bekanntlich so angefangen. Also mit Konzeptkunst- ja: als Revolution.
Eben: Da war mal mehr.


Und nebenbei- die Antwort auf alle Fragen ist: JA.
Das ist alles Pop.

Pop-Probs

Oder sagen wir mal: Du musst dich nicht besonders anstrengen, um das alles mit dem ursprünglichen Ansatz von PopArt in Verbindung zu bringen. Du kannst dir Pop durchaus als zentralen Mechanismus vorstellen, der das postmorderne Leben vollständig durchzieht. Nur: Warum hat dann jede Tageszeitung zwar einen mehrseitigen Sportteil, aber keine tägliche Pop-Beilage, obwohl das weit mehr Leute interessieren dürfte als Fußball?
Und wie der kleine Rundflug vielleicht klarmacht: Wenn man Pop einfach nur als "populär" übersetzt, ist alles eine glibbrig-bunte Soße, die auch Andy Warhol ziemlich schnell übel aufgestoßen ist.
Noch nicht einmal der Unterschied zwischen Eminem und Tokio Hotel lässt sich damit vernünftig erklären.
Also: Wer braucht Pop überhaupt noch? Da hilft wohl nur ein Blick zurück nach vorn.

Anderer Meinung?