John Frusciante

To Record Only


Das erste (?) Solo-Album von John Frusciante nach Überleben von Drogen-Hölle und Wiedervereinigung der Red Hot Chili Peppers. Hatte ich mich grundsätzlich noch gefragt, ob hier überhaupt etwas Ernsthaftes zu erwarten sei (außer "Hilfe, ich bin Promi und mir ist langweilig" ;-) so gelingt es John Frusciante mit To Record Only recht mühelos, mich vom Gegenteil zu überzeugen.
Der Mann hat durchaus ein klassische Songwriter-Qualitäten. Und zwar der aufgeklärteren Sorte. Er benutzt sehr heutige Technik, aber nur, um damit seine eigenen Sounds zu produzieren, bzw. sich von einer Band unabhängig zu machen. Auf diese Weise kommen angenehm zerkratzte Melodien zustande und ein lockeres Feeling, das sich keinem aktuellen Trend an den hals schmeißen will.
Freundliches Album mit bescheidenem Titel, das tatsächlich die andere Seite des Rockstars zeigt- Respekt.
Anderer Meinung?