Radiohead

Amnesiac



Radiohead waren in ihrer ganzen Art und Weise bereits in der zweiten Hälfte der 90er die Vorboten der Renaissance von Prog-Rock, die mittlerweile nicht nur via Mars Volta, sondern auch über Prog-Metal oder Laurent Garnier immer neue Blüten treibt. Deswegen sollte ich vor allen Äußerungen zu Radiohead erstmal bekennen, dass ich trotz Sympathien für die Kunst im allgemeinen, die Kritik an dieser Sportart im wesentlichen teile.
Weswegen bislang auch einen weitgehenden Bogen um Radiohead machte- alles, was ich so hörte kam für meinen Geschmack immer reichlich konstruiert daher. Diesen Eindruck werde ich auch bei Amnesiac nicht los. Diese Attitüde: Kunst-Nerds, die sich mit möglichst großer Geste aus dem Showbiz raushalten wollen. Sound-technisch haben Radiohead hier also Rock auf den kleinstmöglichen Nenner gebracht (hieß sowas nicht mal Postrock?). Es wird eher grüblerische Elektronik gefahren- düsterlich, melancholisch, selbstvergessen. Kommt phasenweise durchaus locker, aber ich bin wohl echt nicht derjenige, der hier ein faires Statement dazu abgeben könnte.
(Gerade deswegen wäre ich hocherfreut, wenn wer zu Radiohead was besseres/freundlicheres verfasst ;-)
Anderer Meinung?