DangerDoom

The Mouse And The Mask

Ah- DangerDoom dürfte wohl das Beste sein, was passieren kann, wenn sich ein alter Aktivist (MF Doom), der schon einige Zeiten gesehen hat und ein (relativ ;-) junger Sound-Freak (DangerMouse) zusammentun. Beats und Grooves absolut auf der Höhe, Sound mit sympathisch-angekratzter Oberfläche und dazu ein Flow, der fast schon lässig daherkommt und nicht vorhat, massiv auf die Tube zu drücken. Wenn du sowas Altersweisheit nennen willst- OK mit mir. Unterm Strich haben DangerDoom auf The Mouse And The Mask genau das, was mir auf Kano's Home Sweet Home etwas fehlt: Eine gehörige Portion selbstbewusste Relaxedness- deswegen kann ich nicht anders: Volle Punktzahl.

Anderer Meinung?