(Nicht nur Rock-)

Oldschool?

The Roots...

Das ist für mich das Thema dieser Sektion- mir geht es in keinster Weise um Nostalgie (bleib mir weg mit "classic rock"!), aber ich finde es spannend zu sehen, wie sich in den 60ern langsam die Strukturen des heutigen Pop-Biz formierten. Das vor allem auch deswegen, weil nicht wenige der zugehörigen Debatten bis heute ziemlich aktuell sind. Das wird hier immer meine Perspektive sein: Nachsehen, was davon im derzeitigen Jahrhundert noch relevant ist.
Von daher interessieren mich mehr die größeren Strömungen der vergangenen Zeiten, was sich bislang eher in *je nun* "Überblicksartikeln" niedergeschlagen hat:
(Und in konkreter Andenkungsphase befindet sich ähnliches zum Thema Hardrock/Metal, Soul/Funk und Jazzrock/Fusion)

Besprechungen einzelner Alben haben da nicht die größte Priorität und werden von mir aus auch nur in ausgesuchten Einzelfällen vorkommen. Trotzdem bin ich jederzeit offen, falls wer da draußen eine verfassen mag. Aber auch hier ist mir wichtig, zentrale Sachen zu betrachten, die eine Wirkung haben, die über die damaligen Zeiten hinaus geht. Die erste Velvet Underground wäre so ein Beispiel, dessen ich mich demnächst mal annehmen werde.
Grundsätzlich wird sich wohl eher punktuell und spontan mal was tun, je nachdem, wie ich gerade Zeit und Lust habe. Und die Lust steigt meistens sprunghaft an, wenn ich zufällig irgendwo spannende Infos finde ;-)

Noch grundsätzlicher: Es türmen sich hier ähnliche Abgrenzungsprobleme wie im Alternative-Sektor erwähnt. Rein aus dem Bauch raus sind für mich die 60er und frühen 70er hier Schwerpunkt, obwohl die Geschichte von SST in den 80ern natürlich auch "alt genug" ist. Aber weil seit Punk alle Basisinnovationen zu neuen Stilrichtungen führten, scheint es mir stimmiger, solches Protoplasma dann dort abzuhandeln- genau deswegen nenne ich es in den einzelnen Bereichen auch so.

Ansonsten gilt wie immer: Falls wer von euch bessere Ideen oder Infos hat- nur nicht schüchtern! ;-)